Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren

M & M Garten- & Landschaftsbau

Gartenarbeit im Mai – nur nix überstürzen.

27. April 2021

Gartenarbeit im Mai – nur nix überstürzen.

Auch wenn es Ihnen in den Fingern juckt und die To-do-Liste mit Aufgaben für die Gartenarbeit immer länger wird – behalten Sie die Ruhe, denn in dieser liegt die Kraft. Grund für unsere Empfehlung sind die Eisheiligen vom 11. – 15. Mai. Und die können mit empfindlich niedrigen Temperaturen einigen Pflanzen sehr gefährlich werden. Von daher sollte man mit dem Säen und Auspflanzen bis nach den Eisheiligen warten. Danach können Sie Ihrem Tatendrang freien Lauf lassen und auch frostempfindliche Kübelpflanzen, Sommerblumen und Gemüse dürfen wieder an die frische Luft.

Was sonst im Mai im Garten zu tun ist? Kurz gesagt: Alles. Hier ein paar Beispiele.

  • Im Gemüsegarten lassen sich jetzt perfekt Radieschen, Gurken, Kürbis und Zucchini säen. Und wer es noch nicht getan hat, auch Bohnen und Kartoffeln.
  • Gegen Mitte/Ende Mai lassen sich auch Tomaten und Paprika vom Gewächshaus ins Freie umsiedeln.
  • Steigen die Temperaturen, steigt auch das Unkraut aus dem Boden. Also jäten, jäten, jäten.
  • Für alle, die noch Stauden anpflanzen möchten, bietet sich Anfang Mai an. Das Klima sorgt zu dieser Zeit dafür, dass die Stauden optimal anwachsen und blühen.
  • Ebenfalls im Mai beginnt auch die Rasenpflege. Mähen, Düngen und Wässern steht nun auf dem Programm.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann sprechen Sie uns gern an. Unsere Profis aus dem Garten- und Landschaftsbau stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

zurück

Gartenarbeit im Mai – nur nix überstürzen.